>> Schweißtechnologie

Unsere Schweißer verfügen über eine langjährige Fachkompetenz und werden regelmäßig weiterqualifiziert, um aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Nachfolgend wird ein kleiner Ausschnitt von traditionellen bis modernen Werkstoffen sowie eingesetzter Schweißverfahren präsentiert.

Werkstoffe:

traditionelle warmfeste Stähle bzw. Rohre beginnend mit P235GH über 16Mo3,
13CrMo4-5 bis 10 CrMo9-10
warmfeste Stähle mit vorwiegend Zwischenstufengefüge
wie z.B. 15NiCuMoNb5-6-4 (WB36)
martensitische Chromstähle wie X20CrMoV11-1 (X20), X10CrMoVNb9-1 (P91), X11CrMoWV9-1-1 (E911), X10CrWMoVNb9-2 (P92) VM12
neuentwickelte warmfeste Stähle wie 7CrMoVTiB10-10, HCM12
hitzebeständige ferritische und austenitische Stähle wie X10CrAlSi18, X10CrAlSi24, X15CrNiSi2012, X15CrNiSi2520
austenitische Stähle wie X6CrNiMoTi17-12-2, X3CrNiMoN17-13, DMV 347 HFG,
DMV 304 HCu, Sanicro 25, HR3C, DMV 310 N
Nickelbasislegierungen wie X5NiCrCeNb32-27 (AC66), NrCr23Fe (Alloy601),
NiCr22Mo9Nb (Alloy 625), Alloy 617, HR6W, Alloy 740

 

Schweißverfahren nach EN24036:

141 (WIG)
111 (E)
135 (MAG)
136 (MAG-Fülldraht)
12 (UP)
78 (Bolzenschweißen)

 

Spezielle Schweißeinrichtungen:

UP- Schweißanlagen zur Fertigung von dichtgeschweißten Rohrwänden als Portal bzw. Durchlaufanlagen
UP- Schweißtraktoren
WIG Rundnahtautomaten
WIG a/UP- Sammlernippelautomaten
UP- Rundnahtautomat für Sammlerfertigung
TIP-TIG- Automat zur WIG- Endlosschweißung mit automatischer Kaltdrahtzuführung